Was bedeutet Endodontie?

Die Endodontie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Zahninneren. Die häufigste endodontologische Behandlung ist die Wurzelkanalbehandlung, die meist aufgrund einer Entzündung des Zahninnenraumes (der sog. Pulpa) erforderlich wird. Solche Entzündungen der Pulpa entstehen, wenn Bakterien, etwa durch starken Kariesbefall, in das Zahninnere gelangen oder die Pulpa aufgrund eines Traumas stark verletzt wurde. Ziel einer Wurzelkanalbehandlung ist es , die Zähne trotz stark geschädigter oder abgestorbener Pulpa zu erhalten. Endodontie ist ein fester Bestandteil unserer Praxis für Endodontie in Langen.

Wann ist eine Wurzelkanalbehandlung erforderlich?

Die Ursachen einer Nervschädigung können sein: tiefer Karies, große Zahnfüllungen, Verletzung des Zahnes durch einen Unfall (ein sogenanntes Zahntrauma) fortgeschrittene Zahnfleischentzündung, Parodontose, Zahnfehlbelastungen durch starkes Knirschen. Um Ihr genaues Krankheitsbild zu erhalten, machen Sie bitte einen Termin bei unserer Praxis für Endodontie in Langen.

Wie funktioniert die endodontologische Behandlung?

Für die endodontische Beurteilung muss das komplexe Wurzelkanalsystem möglichst vollständig von Geweberesten und Bakterien gereinigt und anschließend aufgefüllt und verschlossen werden, so dass keine neue Entzündung entstehen kann. Der Erfolg der Behandlung hängt im Wesentlichen von der Gründlichkeit des Endontologen bei der Desinfektion und der Qualität der Füllung ab, sowie der Einhaltung eines auf sie eigens zugeschnittenen Behandlungsprotokolls. Unsere Praxis für Endodontie in Langen beschäftigt international geschultes Personal auf dem Gebiet der Endodontie, welches bestens geschult, ständig weitergebildet und zertifiziert wird.

Welchen Verlauf hat die endodontologischen Behandlung?

Zunächst wird die Nervenhöhle vom Endodontologen eröffnet und das Nervengewebe aus dem Zahninneren entfernt. Die komplexen und sehr verzweigten Kanalsysteme der Zahnwurzel müssen anschließend gereinigt und desinfiziert werden. Ziel ist ein absolut keimfreier Zustand. Im nächsten Schritt werden die Kanäle vermessen und durch Feilen und Bohren für die Füllung vorbereitet. Im letzten Schritt wird das Wurzelkanalsystem vollständig abgefüllt .

Ist die Wurzelkanalbehandlung schmerzvoll?

Durch moderne Technologien kann heute eine Wurzelbehandlung sehr schonend durchgeführt werden. Die Endodontie hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte erzielt, sodass die Wurzelkanalbehandlung heute bei Weitem nicht mehr so schmerzvoll und unangenehm ist wie früher. Sie können sich darauf verlassen, dass unsere Experten für Endodontologie gründlich und schonend arbeiten.

Ist die endodontische Behandlung der Wurzelkanäle sicher?

Zur Vermessen der Länge der Wurzelkanäle und Dokumentation dieser, sind laut Krankenkassen Röntgenuntersuchungen notwendig, was zu einer entsprechenden Strahlenbelastung führt. Durch unsere digitale Röntgentechnologie können unsere Endodontologen heute die Strahlendosis auf bis zu 10% der bisher üblichen Dosis reduzieren.

Welche Technologien kann der Zahnarzt bei der Wurzelkanalbehandlung verwenden?

Eine wesentliche Verbesserung in der Endodontie bietet uns die Lasertechnologie. Bei einer traditionellen Wurzelbehandlung müssen nach dem Reinigen der Wurzelkanäle medikamentöse Einlagen eingebracht werden. Das Spülen der Kanäle und das Einbringen der Medikamente muss in mehreren Behandlungssitzungen wiederholt werden. Hier kann der Laser ergänzend zum Einsatz kommen

Ist beim endodontischen Eingriff mit Lasertechnologie Sicherheit gewährleistet?

Mittels Lasertechnologie lassen sich Bakterien heute wesentlich effektiver abtöten, denn die auf Hitze basierende Sterilisation durch Laserlicht dringt bis zu 10 Mal tiefer ins Zahngewebe ein als eine antiseptische Lösung. Dies verkürzt die Behandlungsdauer, macht den Prozess praktisch schmerzfrei und beschleunigt den Heilungsprozess. Gerne können Sie unsere Behandler auf diese höchst effiziente Methode des Lasereinsatzes ansprechen.

Endodontie Langen